Wir laden Sie ein auf eineReisewelche die Zeit selbst überwindet

Reise
Herunterscrollen
Prolog

Eine Geschichte von Ausdauer und Hingabe, deren Wachstum tief verwurzelt in den Jahresringen von Bäumen erzählt wird. Die Essenz unseres Handwerks ist in den goldenen Jahresringen verwoben, die den Lauf der Zeit markieren. Zeit, in der wir unsere Fähigkeiten ausgebaut, unsere Kunst verfeinert und Meisterwerke aus der Fülle der Natur geschaffen haben.

Entdecken Sie ein Portfolio, das von Generationen geprägt wurde und in dem Tradition und Innovation aufeinander treffen, in dem sich die Handwerkskunst jedes Jahr weiterentwickelt. Dies ist eine Geschichte über Familie, Erbe und Unternehmertum in der fesselnden Welt unserer Holzmanufaktur, in der jedes Kapitel Bände spricht.

Prolog
1952

Der gelernte Müllermeister August Decker pachtete eine Mühle mit Landwirtschafts- und Sägewerksbetrieb und gab damit den Takt für Deckers Einstieg in die Welt des Holzes vor.

1952
1955

Die Mühle wurde stillgelegt und der Schwerpunkt auf das Sägewerk verlagert.

1955
1964

Umzug an den Ortsrand von Haimpfarrich: Im Einklang mit seinen Träumen baute August Decker ein eigenes Sägewerk und ein Wohnhaus am Rande von Haimpfarrich, in der Nähe von Roth.

1964
1970

Der Grundstein ist gelegt: Mit der Anschaffung einer Hobelmaschine begann August mit der Herstellung von Profilbrettern aus heimischer Fichte, Lärche und Douglasie. Dieser entscheidende Schritt legte den Grundstein für die heutige Wand- und Deckenproduktion und führte zum Bau einer neuen Halle.

1970
1977

Vom Sägen zum Handel: Das Sägewerk wurde stillgelegt, doch an seiner Stelle entwickelte sich ein florierender Holzhandel, der Natur und Leben miteinander verband.

1977
1979

Eine neue Ära bei der Holzwerk A. Decker GmbH & Co. KG: Mit der Weiterentwicklung des Unternehmens trat Klaus Decker in die Geschäftsführung ein und leitete eine neue Wachstumsphase ein.

1979
1980

Gebäudeerweiterungen: Der Bau einer großen Halle von 2500 m² markiert einen bedeutenden Höhepunkt in der Expansion des Unternehmens.

1980
1985 & 1987

Der Stab wird weitergereicht: Klaus Decker übernahm die Leitung und sorgte dafür, dass das Erbe des Unternehmens auch nach dem Tod von August Decker weitergeführt wurde.

1985
1991

Widerstandsfähigkeit im Unglück: Ein tragischer Brand im Januar vernichtete die Hobelhalle und alle Maschinen. Sie wurde in nur drei Monaten wiederaufgebaut, selbst bei minus 15 Grad Kälte.

Frühjahrswachstum: Im Frühjahr 1991 wird eine weitere Lagerhalle mit einer Fläche von 2000 m² gebaut, die Raum und Funktion in Einklang bringt.

1991
1995

Handwerkskunst & Innovation: Eine Schreinerei wird gegründet, die Oberflächenbehandlungen für Profilbretter einführt. Unsere Wand- und Deckenprofilbretter sind nun gebürstet und mit natürlichem Wachs gebeizt, wobei wir uns an der Vergangenheit orientieren und gleichzeitig mit der Technologie fortschreiten.

1995
2001

Klaus Decker nahm seinen Sohn Jochen in das Unternehmen auf, der die Holzmanufaktur Decker ehrgeizig in Richtung Luxusfußbodenlösungen führte.

2001
2005

Umweltfreundliches Heizen: Mit dem Bau eines Silos und einer Hackschnitzelheizung haben wir uns für eine komplett nachhaltige Heizung entschieden, die im Winter mit selbst produzierten Hackschnitzeln und Sägemehl betrieben wird.

2005
2012

Ein Schritt in den Luxus: Unser Projekt "One Hyde Park" markierte Deckers großen Einstieg in die Welt des Luxusparketts und brachte Eleganz und Qualität in Einklang.

2012
2021

Das Erbe geht weiter: Mit dem Übergang in die vierte Generation übernahm Eirik Decker am 1. Januar 2021 die Geschäfte von Klaus Decker. Er versprach, die Sinfonie aus Tradition, Qualität und Innovation in die Zukunft zu führen.

2021
Epilog

Wie die unnachgiebige Verbundenheit eines Baumes mit der Erde bleiben wir, während wir uns zu neuen Höhen aufschwingen, tief mit unseren Ursprüngen verankert.  Jeder Jahresring erzählt die Geschichte vergangener Jahre, jeder Ast streckt sich nach zukünftigen Möglichkeiten aus.

Unser Handwerk im Detail
Qualität
aus mehr als einer Hand
Jede unserer Dielen geht durch zehn bis vierzehn Paar Hände bis es die Manufaktur verlässt. Die optische und haptische Prüfung erfolgt in Handarbeit und stellt die bestmögliche Qualität unserer Holzarbeiten sicher.
Sie haben ein Bau- oder Renovierungsvorhaben und möchten qualitativ hochwertige Böden, Wand- und Deckenverkleidungen? Jedes Projekt startet mit einem Gedanken, teilen Sie diesen mit uns.
Qualitätsversprechen
Decker Starter-Paket

Anfragen. Entdecken. Entscheiden.

Testen und entdecken Sie Ihre eigene Wohnmelodie mit unserem Starter-Paket. Fühlen und sehen Sie mit unseren Mustern die Wirkung verschiedener Holz-Noten und entdecken Sie in unserem Brandbook besondere Inspirationen für Ihre eigene Wohnträume. Jetzt anfragen!

+49 9174 47 17-0